Tag der Gästeführer 2017 - Gästeführer/innen Soest

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Tag der Gästeführer 2017

Rückblicke 2017


Tag der Gästeführer  2017


" REFORM - Zeit für Veränderung "


"Am Weltgästeführertag (WGFT) 2017, der unter dem Motto "REFORM - Zeit
für Veränderung" stand, bot Monika Lüdemann eine Führung "Die
Reformation in Soest - Heinrich Aldegrever" an. Es ging von den
Rathausbögen über den Petrikirchplatz, dem "Zentrum der Macht in Soest",
zum St. Patrokli-Dom, Vreithof und weiter zum Markt. Wer wollte, konnte
anschließend noch das Frühwerk von Heinrich Aldegrever bzw vor- und
nachreformatorische Bilder in der Wiesenkirche sehen, was viele der
Teilnehmer gerne nutzten".


 




Am Sonntag, den 19.02.2017 trafen sich anlässlich des Weltgästeführertages 2017 trotz des schlechten Wetters insgesamt 24 Personen unter den Rathausbögen, um gemeinsam mit Wilfried Bökenbrink Gebäude aus der Gründerzeit anzusehen. Da in der Gründerzeit (1870-1915) die Einwohnerzahl der Stadt Soest sich fast verdoppelt hatte, wurde die Fachwerkarchitektur in Soest durch großartige Neubauten abgelöst.

In der Gründerzeit wurden Wasserleitungen angelegt, und die Kanalisation löste die alten Brunnenstellen ab. Die neu gewonnen Flächen  ließen nun mehr größere  Bauten mit den unterschiedlichsten Stilrichtungen innnerhalb der Grünsandsteinmnauern der heutigen Altstadt zu.

In dem 90-minütigen Rundgang wurden u.a. das jetzige Postamt, das Amtsgericht, das alte Stadtkrankenhaus sowie das Wohngebäude des früheren Bürgermeister Hubertus Schwarz besichtigt. Weitere Ziele waren  das ehemalige Lindenstruth-Gebäude in der Fußgängerzone,ein Mietswohnhaus in der Romhofsgasse im typischen "Mansardenstil" und die ehemalige Villa Topp.

Den 2. Teil des Stadtrundganges über die Gebäude in der Gründerzeit in Soest ist für  April 2017 geplant.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü